AUF DEN BAROCKADEN – Filmvorführung und Gespräch mit Robert Menasse

Foto: Matthias HeckmannAUF DEN BAROCKADEN

Ein Dokumentarfilm von Doris Kittler
Ö 2014, 85 Min.
Erheiternd, erhellend, couragiert.“ (Nadia Weiss, ORF-Kultur Heute)

Aufführung am 27. November, 19.00, Admiralkino
(Reservierung unter reservierung@admiralkino.at oder abends telefonisch unter 01/ 523 37 59)

Nach der Filmvorführung laden wir zum Gespräch:
Wem gehört die Stadt?
Robert Menasse (Schriftsteller, Unterstützer), Doris Kittler (Filmemacherin) und Eva Hottenroth (Restauratorin, Darstellerin) im Gespräch mit Hans Christian Voigt (Soziologe).
Special Guest: Julya Rabinowich (Schriftstellerin, Unterstützerin)

Im Jänner wird der Film noch einmal in einigen Kinos Wien und in vielen Städten Österreichs zu sehen sein. Genaue Termine werden bekannt gegeben.

Website und Trailer: www.auf-den-barockaden.at

Für dieses Langzeit-Dokumentarfilmprojekt wurde ein Bürgerprotest jahrelang mit der Kamera begleitet, um ein Wiener Beispiel kreativen, lustvollen Widerstands seitens der Bevölkerung gegen die skrupellose Verbauung des grünen Barockparks Augarten zu portraitieren. Mit diesem Film sollen lokal wie global Menschen erreicht werden, um eine Geschichte zu erleben, die exemplarisch für viele Proteste auf der ganzen Welt steht.

Anschließend wird auf dem Podium und mit dem Publikum gesprochen:
Seit einigen Jahren sehen wir weltweit zunehmende Kämpfe um den öffentlichen Raum – vom Augartenspitz über Stuttgart 21 bis zu den Protesten der spanischen Indignados („Empörte“). Wem gehört die Stadt? Sollen öffentliche Räume Privatinvestitoren und Spekulanten oder doch eher der Bevölkerung und deren Bedürfnissen zur Verfügung stehen? Wie geht kreativer ziviler Ungehorsam?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.